„Zug um Zug: San Franciso“

„Zug um Zug: San Francisco“ ist eine kompakte und unterhaltsame Version des beliebten Familienspiels „Zug um Zug“. Mit einer Spieldauer von etwa 15 Minuten bietet es ein schnelles Wettrennen zu den bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Von der imposanten Golden Gate Bridge bis zu den malerischen Painted Ladies gibt es eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zu entdecken und zu sammeln.
Die Stärke des Spiels liegt in seiner einfachen Spielmechanik. Ziel des Spiels ist es, zum Schluss die meisten Punkte zu erzielen. Für jede gebaute Zugstrecke, für eingesammelte Souvenirs und für erfolgreiche Aufträge zu den Sehenswürdigkeiten gibt es Punkte.
Die Verwendung der berühmten Cable Cars als Spielfiguren und Transportmittel verleihen dem Spiel eine authentische Atmosphäre.
Die kurze Spieldauer von 15 Minuten ist ideal für eine schnelle Runde zwischendurch und sorgt für eine angenehme Abwechslung.
Obwohl die Spielregeln einfach sind, bietet „Zug um Zug: San Francisco“ dennoch genügend taktische Entscheidungsmöglichkeiten, um Spieler aller Erfahrungsstufen herauszufordern. Die zufällige Verteilung der Souvenirs und die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der Sehenswürdigkeiten sorgen für eine hohe Wiederspielbarkeit und machen jede Partie einzigartig.
Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von „Zug um Zug: Berlin“ im August dieses Jahres bietet der Asmodee-Verlag eine weitere spannende Version des Spiels. Angesichts der positiven Erfahrungen mit „Zug um Zug: San Francisco“ bin ich gespannt auf die Neuinterpretation des Spiels mit dem charmanten Flair der deutschen Hauptstadt. Der San Francisco-Version gebe ich vier Sterne.

Von Kerstin Mündörfer

Bildquelle: www.asmodee.de

Gut zu wissen

Verlag: Asmodee
Art: Strategiespiel
Mitspieler: 2 bis 4
Dauer: 15 Minuten
Alter: ab 8 Jahre
Preis: 19,99 Euro

CremlingenSickteWen deburgVecheldeBS Stadtbezirk 321LehreKönigslutter